Hohe Heizkosten

Auch wenn der Heizverbrauch ĂŒberdurschnittlich ist, ist der Vermieter nicht verpflichtet eine AußendĂ€mmung anzubringen

Ein ĂŒberdurschnittlicher Heizverbrauch verpflichtet den Vermieter nicht  zur  Anbringung einer AußendĂ€mmung. So entschied jetzt das Landgericht Berlin in einem Urteil vom 30.07.2014.

Der Mieter war der Ansicht, der Vermieter verstoße gegen das Wirtschaftlichkeitgebot, da die Heizkosten sehr hoch waren. TatsĂ€chlich war die Heizernergie, die das GebĂ€ude benötigte ĂŒberdurchnschnittlich hoch. Hierin sah das Gericht aber keine Pflichtverletzung des Vermieters. Auch wenn die Heizanlage alt ist und das Haus ungedĂ€mmt, berechtigt das nicht zum Einbehalt einer Nachforderung aus einer Heiz- oder Betriebskostenabrechnung. Dies stelle nĂ€mlich keinen Mangel dar. Der Mieter musste die Nachzahlung leisten. (Landgericht Berlin, 65 S 12/14)

Veröffentlicht: 17.01.2015



drucken   versenden

Nachricht teilen: auf facebook teilen VZ-Netzwerke (studivz, meinvz, schülervz) google Bookmarks twitter delicious linkarena misterwong


 

© BFS-Anwälte Kassel
Datum des Ausdrucks: 18.12.2018